Hall of Fame / Ehrenportal

In dem Ehrenportal des niedersächsischen Sports werden herausragende niedersächsische Sportlerinnen und Sportler sowie Persönlichkeiten, die die Entwicklung des Sports in Norddeutschland entscheidend geprägt haben, gewürdigt und aufgenommen.

Während das 19. Jahrhundert im Wesentlichen vom Wirken von Sportpädagogen, Wissenschaftlern und Sportführern geprägt ist, wird das 20. und 21. Jahrhundert vor allem durch die Aktiven geprägt.

Suche-Hilfe: Das Suchergebnis ist nicht nach einzelnen Disziplinen untergliedert. Wenn Sie zum Beispiel einen Synchronschwimmer suchen, müssen Sie Schwimmen als Suchbegriff eingeben, sollten Sie einen Springreiter suchen, müssen Sie den Begriff Reiten eingeben. Bitte nutzen Sie für Ihre Suchanfragen auch verschiedene Schreibweisen (bspw. ae statt ä oder ss statt ß).

Hall of Fame


Nur Anfangsbuchstaben anzeigen


‹ zurück zur Übersicht

Dr. Ernst Witte

Turnvater

Geboren: 25.04.1868 in Urfingen/Kreis Wolfenbüttel
Gestorben: 05.01.1949 in Blankenburg (Harz)
Beruf: Lehrer 

 
 

Lehrer am Martino-Katharineum in Braunschweig; aktiver Turner; Schriftsteller. Veröffentlichungen zum Ringen: 1892 “Deutsches Ringbüchlein”, 1895 “Die wichtigsten Schwünge des deutschen Ringens”. 1894 Beitrag zur Reform der deutschen Volksfeste und Gewinner eines literarischen Wettbewerbs des Zentralausschusses zur Förderung der Volks- und Jugendspiele.
Mitglied im Technischen Ausschuss, der im Auftrage des Zentralausschusses für Volks- und Jugendspiele Spielregeln herausgibt. 

1901 Lehrer in Blankenburg am Harz. Auch hier Verdienste um die Leibeserziehung. 

Aufnahme Ehrenportal 1988